Evangelische Akademie Thüringen

MITEINANDER REDEN

Ortseingangsschild Neudietendorf, Gemeinde Nesse-Apfelstädt. Foto: © Jakob Funk/EAT
Ortseingangsschild Neudietendorf, Gemeinde Nesse-Apfelstädt. Foto: © Jakob Funk/EAT

Rangezoomt und Ver(w)ortet! Eine orts- und biografiebezogene Werkstatt in und um Neudietendorf

Bewohner:innen eines Orts teilen einen Lebensraum, aber nicht per se dieselben Erfahrungen damit. Während Einige mit bestimmten Stellen historische Momente verbinden, assoziieren Andere damit ein spezifisches Lebensgefühl oder erinnern sich an ein persönliches Ereignis.

Wir gehen mit Interessierten auf Suche nach Punkten, an denen Ort(sgeschichte) und eigene Biografie zusammentreffen, nach Stellen, an denen man sich „verortet“. Über künstlerische Medien wie Fotografie und Text, die in Workshops näher erkundet werden, äußern die Teilnehmenden ihre Perspektiven und treten in Dialog. Unterschiedliche Erfahrungen, Sichtweisen, Bewertungen und daraus resultierende Konflikte sind Anlass zur Auseinandersetzung und Aushandlung.

Implizit geht es im Projekt auch um die Beschäftigung mit folgenden Fragen: Wie bin ich von meinem Lebensort geprägt, wie präge ich ihn? Erfahre ich ihn als Raum der Vielfalt, den ich mitgestalten kann? Welche Dinge haben bleibende Bedeutung, welche möchte ich ändern?

MITEINANDER REDEN. Gespräche gestalten – Gemeinsam handeln

MITEINANDER REDEN ist ein Förder- und Qualifizierungsprogramm der politischen Bildung, das bundesweit Projekte in ländlichen Räumen fördert, die den wertschätzenden Dialog, demokratische Aushandlungsprozesse befördern und Teilhabe vor Ort initiieren. Gesucht und gefunden wurden 100 Projekte über einen Ideenwettbewerb. „Rangezoomt und Ver(w)ortet! Eine orts- und biografiebezogene Werkstatt in und um Neudietendorf“ ist eines dieser 100 Projekte. Die aktuelle Förderperiode läuft von 2021 bis 2023.

Mehr Infos zum Programm und zu den teilnehmenden Projekten: https://miteinanderreden.net/