Evangelische Akademie Thüringen

Veranstaltungen 2020

Foto: Mika Baumeister (Unsplash)
Foto: Mika Baumeister (Unsplash)

20. – 22. November 2020, 16.00 Uhr
Jugendbildungsstätte Junker Jörg Eisenach

„Tritt fest auf, mach’s Maul auf ...“ - ABGESAGT

Ein Workshop zum Aufbegehren

Workshop

Mit großem Bedauern müssen wir sämtliche bis einschließlich 30. November 2020 geplanten Jugendbildungsveranstaltungen der Evangelischen Akademie Thüringen absagen.
Damit setzen wir die Beschlüsse des letzten Bund­Länder­Treffens und die daraus resultierende Thüringer Verordnung vom 2. November 2020 um, mit der die sprunghafte Ausbreitung des Coronavirus SARS­CoV­2 eingedämmt werden soll. Zugleich möchte die Evangelische Akademie Thüringen dazu beitragen, Tagungsgäste und Mitarbeitende bestmöglich zu schützen. Wir hoffen, dass Sie Verständnis für dieses Vorgehen haben.
Ob die abgesagten Veranstaltungen zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt werden können, ist noch nicht vorhersagbar. Wir werden Sie wie gewohnt rechtzeitig über eine evtl. Neuauflage informieren.
Kommen Sie gut durch die nächsten Wochen – und bleiben Sie gesund!

­­­
Bei einem Planspiel im Bundestag in 2019 stellten sich Jugendliche tot, um gegen die Klimapolitik zu protestieren. Schülerinnen und Schüler tragen ihren Protest in der Bewegung Fridays for Future auf die Straßen. Und in der DDR trugen auch junge Leute in der Friedlichen Revolution dazu bei, das SED­Regime zu stürzen. Menschen begehren auf und machen auf Dinge aufmerksam, die sie als bedrohlich für ihre Zukunft oder als ungerecht empfinden.

Dahinter stehen die Fragen: Wie äußern sich ¬Widerstand und Protest? Reicht ein Sich­Totstellen im Bundestag oder der freitägliche Schulstreik? Wie sahen und sehen die Jugendproteste damals und heute aus? Was wollen junge Menschen vor Ort selbst verändern und wie ist das möglich?

Im Workshop gehen wir der Frage nach, wie Jugendopposition Gesellschaft bewegt. Dazu sehen wir uns Beteiligungs­ und Protestformen aus Geschichte und Gegenwart an und schmieden gemeinsam Ideen für mögliche Projekte.
 

Kooperationspartner

Förderer

Veranstaltungs-Nr. 116-2020

Programm

Freitag, 20.11.2020

16.00 Uhr  
Anreise und Ankommen

16.30 Uhr
Kennenlern­Runde, Erwartungen an das Seminar

17.00 Uhr
Jugendprotest in der DDR
Interaktives Gespräch mit Zeitzeuge Utz Rachowski

18.00 Uhr
Abendessen

19.00 Uhr
Jugendprotest in der DDR
Interaktives Gespräch mit Zeitzeuge Utz Rachowski

21.00 Uhr
Tagesabschluss und Nach(t)­Gespräche

Samstag, 21. November 2020

8.00 Uhr 
Frühstück

9.00 Uhr
Tageseinstieg

9.15 Uhr
Jugendprotest aktuell – weltweit
Austausch mit World Café

10.30 Uhr
Kaffeepause

11.00 Uhr
Yes, we camp!
Workshop zum Thema Beteiligung und Demokratie

12.30 Uhr
Mittagessen

14.00 Uhr
Yes, we camp!
Beteiligungs­ und Protestformen kennenlernen

18.00 Uhr
Abendessen

19.00 Uhr
Offener Austausch
Möglichkeit zum Gang in die Stadt


Sonntag, 22. November 2020

8.00 Uhr
Frühstück

9.00 Uhr
Tageseinstieg

9.15 Uhr
Zukunfts­ und Ideenwerkstatt 
Welche Herausforderungen und Probleme gibt es in der Gesellschaft? Wie gestaltet sich Protest? 

12.30 Uhr
Mittagessen

13.15 Uhr
Auswertung des Workshops

14.00 Uhr
Ende der Veranstaltung

 

Tagungsassistenz

Tagungsleitung