Evangelische Akademie Thüringen

Veranstaltungen aktuell

© NFP Filmverleih
© NFP Filmverleih

06. November 2017, 19.00 Uhr
Jakobskirche Weimar

Luther (D 2003, Eric Till)

in der Filmreihe "Luther und die Religion"

Abendveranstaltung

Martin Luther, der aus Gewissensgründen Kaiser und Reich getrotzt hat, faszinierte Menschen schon immer. Der Übersetzer der Bibel ins Deutsche eignet sich so als Protagonist fürs Kino. Dabei wird er von ganz unterschiedlichen Seiten in Anspruch genommen. Von den einen als (frühbürgerlicher) Revolutionär und Freiheitskämpfer. Von den anderen als Held und Symbolfigur der Deutschen.
Diese verschiedenen Perspektiven manifestieren sich auch in den Luther-Filmen in unterschiedlichen Zeiten und in Ost und West. Dies wollen wir in unserer Reihe filmgeschichtlich nachzeichnen. Darüber hinaus werden Filme präsentiert, die wesentliche Themen Luthers und der Reformation für die Gegenwart erschließen.
 
Im Rahmen des Reformationsjubiläums werden die Filme in Kooperation mit dem Kommunalen Kino mon ami Weimar, der Evangelischen Akademie Thüringen und dem Ev.-luth. Kirchenkreis Weimar präsentiert.
 
LUTHER (2003)
Während eines schweren Unwetters entrinnt der junge Martin Luther nur knapp dem Tod. Aus Dankbarkeit zu Gott gibt er sein Studium der Rechtswissenschaften auf und wird gegen den Willen seines Vaters Mönch im Erfurter Augustinerkloster. Sehr schnell zeigt sich, dass Luther ein eigenwilliger und kritischer Geist ist: Schon während seines Theologiestudiums beginnt er, offen gegen den Ablasshandel der katholischen Kirche anzugehen. Gedreht wurde zum Teil an Originalschauplätzen wie beispielsweise auf der Wartburg, aber auch in Tschechien und Italien. Außenaufnahmen entstanden in der historischen Altstadt und vor der Stadtmauer von Seßlach.
 
D/USA 2003, 124 min, restaurierte Fassung
R: Eric Till, D: Joseph Fiennes, Alfred Molina, Peter Ustinow, Bruno
Ganz, Claire Cox

Kooperationspartner

Veranstaltungs-Nr. 02910-2017

Programm

Tagungsassistenz

Tagungsleitung