Evangelische Akademie Thüringen

Veranstaltungen 2019

 (c) Harald Kirschner
(c) Harald Kirschner

12. – 14. September 2019
Tagungs- und Begegnungsstätte Zinzendorfhaus Neudietendorf

Bilder tauschen - Kirche in der DDR

Tagung

Waren sie grau in grau? Sehen wir sie schwarz-weiß? Oder sind sie doch recht bunt gewesen? Je nach Lebensalter, Herkunft und einstiger Position blicken wir unterschiedlich auf die DDR und die Kirche in ihren Grenzen. Auch Geschichtsbilder und eigene Erinnerungen gehen oft nicht überein. Ein Bischof oder Pfarrer hat etwas anderes erlebt als ein „normales“ Gemeindeglied oder eine Jugendliche in einer Friedensgruppe.

30 Jahre nach dem Herbst 89 wollen wir über Bilder ins Gespräch kommen und so die Grenzen der eigenen Wahrnehmung überschreiten. Namhafte (Kirchen)Historiker präsentieren und diskutieren mit Ihnen unterschiedliche Erzählweisen von Zeitgeschichte. Wir nähern uns dem Thema mittels bewegter Bilder im Dokumentarfilm, im Austausch mit Jugendlichen und mit dem Blick auf literarische Bilder christlichen Lebens in der DDR.

Ein Höhepunkt der Tagung ist die Vernissage einer Ausstellung mit Fotografien des Leipziger Fotografen Harald Kirschner. In ihr werden Bilder vomvielfältigen Leben von Christen beider Konfessionen in der DDR, aus der Zeit der Friedlichen Revolution und des Umbruchs 1990/91 gezeigt. Wolfgang Thierse konstatiert: „Es sind Bilder, [...], die eine eigentümliche Überzeugungstreue und staunenswerte Tapferkeit dokumentieren.“

Überdies sind Sie eingeladen, eigene Fotos und Erinnerungsstücke mitzubringen. Einen Nachmittag lang nehmen wir uns Zeit in kleinen Gruppen, Erlebnisse und Erfahrungen zu teilen und Bilder zu tauschen.

Kooperationspartner

Veranstaltungs-Nr. 095-2019

Programm

Donnerstag, 12. September 2019

14.30 Uhr
Ankommen und Stehkaffee

15.00 Uhr
Begrüßung und Einführung
Geschichte, die dampft
Dr. Sebastian Kranich, Theologe, Direktor der Ev. Akademie Thüringen

15.30 Uhr
Film und Gespräch
Evangelisches Christsein in der DDR und danach
(Landespreis beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten)
Martin Ulonska, Lehrer für Mathematik und Geschichte, mit Schülerinnen und Schülern der Ev. Gemeinschaftsschule Erfurt

17.30 Uhr
Abendessen

18.30 Uhr
Panel: Literarische Bilder christlichen Lebens in der DDR
Zeit an Kreuze genagelt. Literarische Darstellungen von Kirche in der DDR – Vortrag und Gespräch
PD Dr. Michael Ostheimer, Germanist, Berlin/TU Chemnitz

Die Einsamkeit des Kindes – Lesung und Autorengespräch
Dr. Jutta Kranich-Rittweger, Theologin, Psychotherapeutin, Autorin, Weimar
20.30 Uhr
Nach(t)gespräche in den Salons des Zinzendorfhauses
 
Freitag, 13. September 2019

08.45 Uhr
Andacht

09.00 Uhr
Vortrag und Diskussion
Freiheit in Grenzen. Protestantismus in der DDR
Prof. Dr. Veronika Albrecht-Birkner, Kirchenhistorikerin, Universität Siegen

10.30 Uhr
Kaffeepause

11.00 Uhr
Vortrag und Diskussion
Kirchen-DDR-Geschichte zwischen Gedächtnispolitik und Erinnern
Prof. Dr. Friedemann Stengel, Kirchenhistoriker, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

12.30 Uhr
Mittagessen

14.30 Uhr
Gespräche in kleineren Runden
Bilder tauschen – Erlebnisse und Erfahrungen teilen I

15.45 Uhr
Kaffeepause

16.15 Uhr
Gespräche in kleineren Runden
Bilder tauschen – Erlebnisse und Erfahrungen teilen II

17.30 Uhr
Abendessen

19.00 Uhr
Vernissage und Künstlergespräch
„Bilder eigentümlicher Überzeugungstreue und staunenswerter Tapferkeit“
Eröffnung der Ausstellung von Harald Kirschner, Leipzig, mit Fotos aus dem christlichen Leben in der späten DDR, der Zeit der Friedlichen Revolution und des Umbruchs 1990/91.

Samstag, 14. September 2019
8.45 Uhr
Andacht

9.00 Uhr
Vortrag und Diskussion
Die DDR erinnern
Prof. Dr. Martin Sabrow, Historiker, Humboldt-Universität Berlin, Direktor des Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam

10.30 Uhr
Kaffeepause

11.00 Uhr
Abschlusspodium
Wie sehen wir weiter?
Pfarrerin Dr. Susanne Böhm, Apolda
Altlandesbischöfin Ilse Junkermann, Universität Leipzig, Leiterin der Forschungsstelle „Kirchliche Praxis in der DDR. Kirche(sein) in Diktatur und Minderheit“
Prof. Dr. Christopher Spehr, Kirchenhistoriker, Friedrich-Schiller-Universität Jena

12.30 Uhr
Reisesegen und Mittagessen

Tagungsassistenz

Tagungsleitung