Evangelische Akademie Thüringen

Veranstaltungen zum Thema »Arbeit und Wirtschaft«

Grenzenlos 4.0 - Chance und Last der neuen Arbeitswelt. (c) istockfoto/endopack.
Grenzenlos 4.0 - Chance und Last der neuen Arbeitswelt. (c) istockfoto/endopack.

04. – 05. März 2016, 14.00 Uhr
Zinzendorfhaus

Grenzenlos 4.0?

Chance und Last der neuen Arbeitswelt

24h-Tagung

Digitalisierung, ständige Erreichbarkeit, hohe Flexibilität – dies sind Kennzeichen der „modernen Arbeitswelt“. Die digitalen Technologien verändern Arbeitsplätze von Grund auf – und stellen die Mitarbeitenden vor neue Herausforderungen. Jederzeit und überall können sie sich ins Firmennetzwerk einloggen, E-Mails beantworten oder Maschinen steuern. Andererseits können die neuen Technologien auch zu ihrer Kontrolle und Überwachung eingesetzt werden. Zudem scheinen die vormals klaren Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit zu verschwimmen. Ob die neue Arbeitswelt als Ansporn und Chance erlebt wird oder ob sie psychische Belastungen und Erkrankungen mit sich bringt, hängt davon ab, wie sie in den Unternehmen gestaltet wird. Welche Veränderungen bringt die Digitalisierung in die Betriebe? Wie wirkt sie sich auf die Arbeitsverhältnisse der Beschäftigten, aber auch der selbständig Tätigen aus? Vor welchen Gestaltungsaufgaben stehen Führungskräfte und Mitarbeitende? Und wie kann ein zeitgemäßer Arbeitsschutz gewährleistet werden? Die Tagung wird veranstaltet in Kooperation mit dem Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie und der Allianz für den Freien Sonntag.

Veranstaltungs-Nr. 031-2016

Programm

Freitag 4. März 2016

14.00
Ankommen und Stehkaffee

14.30
Begrüßung und Einführung
Holger Lemme, Dr. Gunnar Wolf, Sandro Witt

14.45
Grußwort der Thüringer Sozialministerin
Heike Werner, Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

15.00
Einführungsvortrag und Diskussion
Achtung Überlänge! Wie die Digitalisierung Wirtschaft und Arbeitswelt verändert
Arbeiten im globalen Wettbewerb – und was dies für Arbeitsbedingungen und Arbeitsorganisation bedeutet
Armin Schild, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied, Netzwerk Zukunft der Industrie

16.30
Kaffeepause

17.00
World Café
Arbeiten 4.0: Welche Trends verändern die Arbeitswelt?
Erfahrungen, Erwartungen und Befürchtungen der Teilnehmenden
Diana Lehmann MdL, SPD Fraktion
Ina Leukefeld MdL, Fraktion DIE LINKE
Andreas Bühl MdL, CDU Fraktion

18.30
Abendessen

19.30
Vortrag und Diskussion
Total vernetzt. Wie gesund ist die Arbeitswelt 4.0?
Der Forschungsstand zu psychosozialen Arbeitsbelastungen als Ausgangspunkt für den Arbeitsschutz 4.0
Prof. Dr. Nico Dragano, Leiter des Instituts für Medizinische Soziologie, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

21.00
Nach(t)gespräche in den Salons des Zinzendorfhauses

Samstag, 5. März 2016

08.00
Frühstück

08.40
Andacht, Holger Lemme

09.00
Vortrag und Diskussion
Der Rahmen muss stimmen: Wie lässt sich die neue Arbeitswelt gestalten?
Herausforderungen für die Tarifpartner bei der Organisation der neuen Arbeitswelt
Stefan Theuer, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Halle (Saale)

10.00
Kaffeepause

10.30
Parallele Arbeitsgruppen

Industrie 4.0: Betriebliche Gestaltungsoptionen in der veränderten Arbeitswelt
Markus Dieterich, Referent Gesamtbetriebsrat, Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG, Berlin

Die Gefährdungsbeurteilung als Instrument zur Handhabung psychischer Belastungen in Unternehmen
Dr. Sabine Rehmer, Institut für Gesundheit in Organisationen, Jena

Arbeitsschutz im Wandel der Zeit: Prioritäten aus Sicht der Aufsichtsbehörden
Dr. Kerstin Ziemer, Thüringer Landesamt für Verbraucherschutz, Suhl

Betrieblicher Einsatz von Technologien zur Leistungs- und Verhaltensüberwachung
Herbert Beel, Berufsfortbildungswerk des DGB, Frankfurt a.M.

12.00
Ergebnis- und Abschlussdiskussion im Plenum
Holger Lemme

12.30
Abschluss der Tagung mit dem Mittagessen