Evangelische Akademie Thüringen

Veranstaltungen 2016

(c) photocase
(c) photocase

17. März 2016, 19.00 Uhr
Augustinerkloster zu Erfurt

Blockierte Demokratie?

Eine politische Terrainvermessung nach den Landtagswahlen Augustinerdiskurs

Abendveranstaltung

Das politische System der Bundesrepublik Deutschland war lange vom Gegensatz der beiden Volksparteien SPD und CDU dominiert. Durch die Gründung der Grünen und der Partei Die Linke sowie das Erstarken rechter Parteien ist eine neue Situation eingetreten. Entwickeln wir uns zu einer „blockierten Demokratie“, weil der Gegensatz von Regierung und jederzeit ablösbarer Opposition verschwunden ist, wie der Politikwissenschaftler Albrecht von Lucke schreibt? Er sieht ein Parteiensystem neuen Typs, in dem drei koalitionsbereite Funktionsparteien (SPD, FDP, Grüne) um die Merkel-Union kreisen, während die Möglichkeit einer Mitte-Links- Konstellation blockiert ist.

Wir wollen nach den Landtagswahlen eine politische Terrainvermessung wagen. Nach einer Einführung von Albrecht von Lucke (Blätter für deutsche und internationale Politik) diskutieren Prof. Dr. Hans-Joachim Veen (ehem. Vorstandsvorsitzender Stiftung Ettersberg), Peter Reif- Spirek (Politikwissenschaftler, stellv. Leiter der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen) sowie Dr. Kerstin Völkl (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg). Es moderiert Akademiedirektor Prof. Dr. Michael Haspel.

Kooperationspartner

Veranstaltungs-Nr. 037-2016

Programm

19:00
Begrüßung

19:10
Einführung
Albrecht von Lucke (Blätter für deutsche und internationale Politik)

19:45
Podiumsgespräch
Albrecht von Lucke
Prof. Dr. Hans-Joachim Veen (ehem. Vorstandsvorsitzender Stiftung Ettersberg)
Peter Reif-Spirek (Politikwissenschaftler, stellv. Leiter der Landeszentrale für politische Bildung)
Dr. Kerstin Völkl (Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg)
Moderation: Prof. Dr. Michael Haspel