Evangelische Akademie Thüringen

Veranstaltungen 2009

20. – 22. November 2009
Zinzendorfhaus, Neudietendorf

Lincoln und die Religion

Das Konzept der Nation unter Gott

Am 12. Februar jährte sich der Geburtstag Abraham Lincolns zum 200. Mal. Lincoln ist einer der großen amerikanischen Präsidenten, der vor allem mit der Überwindung der Sklaverei und der Rettung der Union in Verbindung gebracht wird. Seine Reden sind legendär. Viele der Motive seiner politischen Prosa sind in den Bestand der amerikanischen Zivilreligion eingegangen. Lincoln selbst wurde zur zivilreligiösen Ikone. So prägt er bis heute das Verhältnis von Religion und Politik in den USA. Wie hielt er es aber selbst mit der Religion? Und in welchem Verhältnis standen seine religiösen Überzeugungen zu seinen politischen Konzepten und zu damaligen gesellschaftlichen Strömungen? Welche Perspektiven eröffnen sich heute? Welche Verbindungen gibt es von Lincoln zu Obama?

PD Dr. Michael Haspel
Evangelische Akademie Thüringen

Prof. Dr. Jörg Nagler
Friedrich-Schiller-Universität Jena

Programm

Freitag, 20. November 2009

18.00 Uhr
Beginn mit dem Abendessen

19.00 Uhr
Begrüßung und Einführung
PD Dr. Michael Haspel, Akademiedirektor
Prof. Dr. Jörg Nagler, Friedrich-Schiller-Universität Jena

19.30 Uhr
Erweckte und Verschreckte.
Der kirchlich-religiöse Kontext zur Zeit Lincolns
Prof. Dr. Michael Hochgeschwender, Ludwig-Maximilians-Universität München, Amerika-Institut

21.00 Uhr Ende und Gespräche
in den Salons des Zinzendorfhauses

Samstag, 21. November 2009

8.00 Uhr
Frühstück

8.45 Uhr
Andacht im Raum der Stille

9.00 Uhr
Die religiöse Rechtfertigung der Sklaverei und Lincolns Einstellung zur Frage der Gleichwertigkeit schwarzer Menschen
PD Dr. Britta Waldschmidt-Nelson, Ludwig-Maximilians-Universität München, Amerika-Institut

10.30 Uhr
Kaffeepause

11.00 Uhr
Lincoln und „civil religion“
Bürgerkrieg, Verfassung und die Transformation des „American Creed“
Prof. Dr. Michael Dreyer, Friedrich-Schiller-Universität Jena

12.30 Uhr
Mittagessen

13.30 Uhr
Führung durch das Herrnhutische Ensemble

14.30 Uhr
Kaffeetrinken

15.00 Uhr
Die religiöse Begründung politischen Handelns bei Lincoln
Prof. Dr. Christiane Tietz, Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

16.30 Uhr
Lincoln and the Evangelicals: A Matter of Faith
Vortrag in englischer Sprache
Prof. Dr. David Goldfield, University of North Carolina

18.00 Uhr
Abendessen

19.30 Uhr
Gott regiert Amerika.
Die öffentliche Bedeutung der Religion in den USA von Lincoln bis Obama
Lesung
Matthias Rüb, Korrespondent der FAZ, Washington

Sonntag, 22. November 2009

8.00 Uhr
Frühstück

8.45 Uhr
Andacht im Raum der Stille

9.00 Uhr
Die Religion Lincolns
Prof. Dr. Jörg Nagler, Friedrich-Schiller-Universität Jena

10.30 Uhr
Kaffeepause

11.00 Uhr
Die Nation unter Gott.
Von Lincoln bis Obama

Podiumsgespräch
Prof. Dr. Jörg Nagler, Friedrich-Schiller-Universität Jena
Prof. Dr. Chistiane Tietz, Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
Matthias Rüb, Korrespondent der FAZ, Washington

12.30 Uhr
Ende der Tagung mit dem Mittagessen

Tagungsleitung