Evangelische Akademie Thüringen

Veranstaltungen 2011

23. Februar 2011
Aula des Evangelischen Ratsgymnasiums Erfurt (Meister-Eckehart-Straße 6)

Aufarbeitung, Gerechtigkeit, Versöhnung

Gespräch mit Landesbischöfin Ilse Junkermann und Marianne Birthler, Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen

ACHTUNG: Die Veranstaltung muss aufgrund einer akuten Erkrankung Marianne Birthlers leider entfallen!

Wie kann über 20 Jahre nach der deutschen Vereinigung an Versöhnung gedacht werden – auch im Hinblick auf die langjährige Erfahrung im Bemühen um die Aufarbeitung des DDR-Unrechts?

Die Frage, wie mit jenen umgegangen werden soll, die am DDR-Unrecht beteiligt waren – sei es in staatlichen oder gesellschaftlichen Positionen oder als offizielle oder inoffizielle Mitarbeiter der Staatssicherheit – hat nichts an Aktualität verloren. Der Aufarbeitungsprozess ist nicht abgeschlossen. Auf der einen Seite will man Schuld und Unrecht aufdecken, um den Opfern mit ihrem Leid zumindest juristische Gerechtigkeit im Sinne des rechtstaatlichen Prinzips zu verschaffen. Auf der anderen Seite wird bezweifelt, dass hier jemals Gerechtigkeit geschaffen werden kann und
es werden immer wieder Forderungen laut nach einem Schlussstrich unter die Debatte. Was ist an Aufarbeitung noch nötig und möglich? Wie kann Gerechtigkeit geschaffen werden? Wie und wann kann Versöhnung geschehen? Welche Erinnerungskultur brauchen wir, um die Entwicklung
einer demokratischen Gesellschaft zu befördern? Gibt es eine besondere Aufgabe für Christen und Kirche?

Gemeinsam mit der Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen Marianne Birthler und der Landesbischöfin Ilse Junkermann möchten wir das Gespräch darüber fortführen.

Apl. Prof. Dr. Michael Haspel
Akademiedirektor, Evangelischen Akademie Thüringen

Programm

19.00 Uhr
Begrüßung

19.15 Uhr
Impulsvorträge
Ilse Junkermann
Landesbischöfin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland
Marianne Birthler
Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen

19.45 Uhr
Podiums- und Plenumsdiskussion
Moderation: Apl. Prof. Dr. Michael Haspel
Akademiedirektor, Evangelische Akademie Thüringen

21.00 Uhr
Fortsetzung der Gespräche bei einem kleinen Getränkeempfang

22.00 Uhr
Ende der Veranstaltung

Tagungsleitung