Evangelische Akademie Thüringen

Veranstaltungen 2011

09. – 11. Mai 2011
Zinzendorfhaus, Neudietendorf

Selig sind, die Frieden bilden

Aktuelle Herausforderungen und Perspektiven der Friedenspädagogik

Die Friedensbildung ist zentraler Inhalt des gesellschaftlichen wie des kirchlichen Bildungsauftrages. Durch gewalthaltige Computerspiele, Werbung der Bundeswehr an Schulen und anhaltende Gewalt auch unter Jugendlichen stellt sich die Frage, wie eine heute angemessene Friedensbildung aussehen kann. Welche theoretischen Modelle gibt es? Welchen Beitrag leisten Theologie und Religionspädagogik? Welche bewährten Instrumente, Konzepte und Methoden gibt es in verschiedenen Handlungsbereichen?

Programm

Montag, 9. Mai 2011

14 Uhr
Begrüßung und Einführung

Akademiedirektor Prof. Dr. Michael Haspel, Evangelische Akademie Thüringen
Wolfgang Geffe, Friedensbeauftragter der EKM

14.30 Uhr
Selig sind, die Frieden bilden

Friedenspädagogik in theologisch-religionspädagogischer Perspektive
PD Dr. phil. habil. Christine Lehmann, Leibniz-Universität Hannover
Vortrag und Diskussion

16 Uhr
Kaffeepause

16.30 Uhr
Friedenspädagogik praktisch
Konzepte für Schule und Jugendarbeit
Karl-Heinz Bittl, Fränkisches Bildungswerk e. V.
Vortrag und Diskussion

18 Uhr
Abendessen

19 Uhr
Den Frieden spielend bilden
Friedens-Spiel-Pädagogik
Gabriele Buschmann, Berlin

21 Uhr
Nach(t)gespräche in den Salons des Zinzendorfhauses

22 Uhr
Abendsegen im Raum der Stille

Dienstag, 10. Mai 2011

8 Uhr
Frühstück

9 Uhr
Grundlagen der Friedensbildung in der christlich-jüdischen Überlieferung
Propst i.R. Dr. Heino Falcke, Erfurt und
Pfarrerin Almut Bretschneider-Felzmann, Gotha
Bibelarbeit

10 Uhr
Kaffeepause

10.30 Uhr
POL&IS

Die Werbung der Bundeswehr und der friedenspädagogische Auftrag der Schulen –
Ein Streitgespräch
Jan Gildemeister, Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden, Bonn
Hauptmann Mathias Jahn, Jugendoffizier, Erfurt

12.15 Uhr
Friedensruf/ Mittagsgebet im Raum der Stille

12.30 Uhr
Mittagessen

14.15 Uhr
Führung durch das Herrnhutische Ensemble

15.00 Uhr
Kaffeetrinken

15.30 Uhr Arbeitsgruppen I– IV

I   Antirassismus in der Kita, Gewaltfreiheit im Jugendzentrum, Entwicklungspolitik in der Uni
Von der (un-?)möglichen Breite der Friedensbildungsarbeit
Friedenskreis Halle

II   Peace Counts – Die Erfolge der Friedensmacher als friedenspädagogisches Konzept
Uli Jäger, Institut für Friedenspädagogik, Tübingen

III   Friedensspiele statt Ego-Shooter
Serious Games als friedenspädagogische Alternative zu gewalthaltigen Computerspielen
Klaus Burckhardt, Beauftragter für Friedensarbeit der Ev.-Luth. Landeskirche Hannover, Hannover
Dr. Martin Burckhardt, Mediaart, Berlin

IV   Globales Lernen als Schritt zu einer Kultur der Achtsamkeit
Friedensbildung in Schule und Jugendbildung
Dr. Hanne Leewe, Pädagogisch-Theologisches Insitut der EKM
Wolfgang Geffe, Friedensbeauftragter der EKM

19.00 Uhr
Landeskirchlicher Abend


20.00 Uhr
Impuls: Friedensbildung als Aufgabe von Kirche und Gesellschaft

Propst Siegfried Kasparick, EKM


21.00 Uhr
Musik „Good News“

22.00 Uhr
Abendsegen
im Raum der Stille

Mittwoch, 11. Mai 2011

8 Uhr
Frühstück

8.45 Uhr
Andacht
im Raum der Stille

9.00 Uhr
Friedenspädagogik und Friedensarbeit
Marktplatz und Gespräch
Renke Brahms, Schriftführer der Bremischen Evangelischen Kirche und Friedensbeauftragter des Rates der EKD

10.30 Uhr
Kaffeepause

11.00 Uhr
Zum Frieden bilden und erziehen

Zur pädagogischen Verantwortung von Schule und Gesellschaft für den Frieden
Podiumsdiskussion
Renke Brahms, Schriftführer der Bremischen Evangelischen Kirche und Friedensbeauftragter des Rates der EKD
Dr. Mario Voigt, MdL, Vorsitzender des Ausschusses Bildung, Wissenschaft und Kultur des Thüringer Landtages
Julika Koch, Arbeitsstelle „Gewalt überwinden“ der Nordelbischen Kirche
Torsten Wolf, Vorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Thüringen
Moderation: Prof. Dr. Michael Haspel

12.30 Uhr
Ende mit dem Mittagessen

Tagungsleitung