Evangelische Akademie Thüringen

Veranstaltungen 2011

07. – 13. August 2011
Zinzendorfhaus, Neudietendorf

10. Ökumenische Sommeruniversität

Richte unsere Schritte auf den Weg des Friedens. Gerechter Friede im deutschen Kontext

Es sind keine Anmeldungen mehr möglich.

Die Sommeruniversität greift Impulse für das Konzept des Gerechten Friedens von der Internationalen Ökumenischen Friedenskonvokation in Jamaika im Mai 2011 auf und versucht, sie in den deutschen Kontext zu übersetzen: Welche Konsequenzen ergeben sich für unsere Kirchen, wenn wir Gerechten Frieden in das Zentrum unseres christlichen Glaubens stellen? Welche Perspektiven werden dabei für die Friedensethik sichtbar? Was bedeutet Gerechter Frieden für das Zusammenleben in unseren Kirchen, in der Gesellschaft und in der Welt? Konkreter gefragt: Kann Frieden „gebildet“ werden? Welche Konsequenzen für die Wirtschaft müssen gezogen werden? Was bedeutet Gerechter Frieden für den Umgang mit der Schöpfung? Welche praktischen Ansätze haben sich bewährt? Und wie kann die Friedensarbeit in Deutschland gestärkt werden? In Vorträgen, Workshops, Diskussionen und Exkursionen wird diesen Themen nachgegangen.


Prof. Dr. Michael Haspel
Akademiedirektor Evangelische Akademie Thüringen

Programm

Workshopreihen

Friede mit der Erde

Das Wissen um die Bedrohung des Lebens durch die Erderwärmung ist inzwischen Allgemeingut. Strittig ist, wie der Gefahr wirkungsvoll und sozial verträglich begegnet werden kann. Das PLÄDOYER will mit seinem Klima-Memorandum dazu beitragen, Klimagerechtigkeit zu einem Schwerpunktthema der Ökumene zu machen. Fritz E. Anhelm, Hauptautor des Klima-Memorandums, wird mitwirken. Wir werden u. a. folgende Aspekte bearbeiten: Impuls für die Ökumene (Strategie); 2000-Watt-Gesellschaft (Konkre tion); „New Green Deal“ und Wachstumskritik (Politik); Ethik des Genug (Lebensstil).

Pfarrerin Katrin Stückrath, Woltersburger Mühle
Pfarrer i. R. Werner Gebert, PLÄDOYER-Geschäftsführer, Ofterdingen


Friede in der Gemeinschaft


In dieser Workshopreihe werden wir der Frage nachgehen, wie das Zusammenleben von Menschen in Deutschland gelingen kann, welche Herausforderungen und Chancen sich dabei stellen. Als Beispiel werden wir uns die Situation in der Stadt Jena genauer ansehen. Zur praktischen Anwendung stellen wir das Konzept des „Community Organizing“ vor, das zeigt, wie sich Bürgerinteressen gemeinschaftlich organisieren und durchsetzen lassen.

Pfarrerin i. R. Friederike Schulze, Berlin
Annegreth Strümpfel, Frankfurt a. M.

Friede zwischen den Völkern

In dieser Workshopreihe bearbeiten wir die Impulse der Friedenskonvokation für Friedenstheologie und -ethik. Eine Exkur sion in die Kaserne von Gotha soll das Gespräch mit Soldatinnen und Soldaten über die gegenwärtigen sicherheitspolitischen Herausforderungen und friedenspolitischen Antworten ermöglichen. Als Beispiel praktischer friedensethischer Handlungsmöglichkeiten wird das Projekt der Kriegssteuerverweigerung vorgestellt. Die Auseinandersetzung mit geistlichen Quellen christlicher Friedensarbeit soll die Beschäftigung vertiefen.

Pfarrerin Almut Bretschneider-Felzmann, Referat Ökumene, Seelsorge und Diakonie der EKM, Erfurt
Prof. Dr. Michael Haspel, Theologische Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Friede in der Wirtschaft

Hilft die auf Wachstum ausgerichtete Wirtschaft, Frieden und Wohlstand zu schaffen, oder ist sie selbst Ursache für Ungerechtigkeit und Gewalt? Wir wollen untersuchen, warum in der kapitalistischen Marktwirtschaft Unfrieden herrscht und ob sie ohne Wachstum denkbar ist. Beim Besuch eines Unternehmens werden wir Gelegenheit haben, über Chancen und Grenzen nachhaltigen Wirtschaftens zu diskutieren. Es sollen Alternativen zum Wachstums diktat erörtert und die Rolle von Konsumenten und Bürgern bei der Gestaltung einer zukunftsfähigen, gerechten und friedvollen Wirtschaft ausgelotet werden.

Holger Lemme, Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt der EKM

Sonntag, 7. August 2011  

14.00    Anreise

15.30    Kaffee

16.30    Begrüßung und Einführung
             Prof. Dr. Michael Haspel, Evangelische Akademie Thüringen
             Pfarrer i.R. Werner Gebert, Plädoyer für eine Ökumenische Zukunft
             Annegreth Strümpfel, MEET
   
16.45    Perspektiven des Gerechten Friedens
             Impulse von der Internationalen Ökumenischen
             Friedenskonvokation in Kingston/Jamaika
   
             Almut Bretschneider-Felzmann, Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
             Wolf von Marschall, Präses der Synode der Evangelische Kirche in Mitteldeutschland   
             Pfarrer Jürgen Reichel, eed
   
18.30    Abendessen
   
20.00    Kennenlernen und Marktplatz ökumenischer Initiativen

             Grußwort
             Almut Bretschneider-Felzmann, Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
             Gemeindiener Christian Theile, ACK Thüringen
   
22.00    Abendandacht

Montag, 8. August 2011  
   
8.00     Frühstück
   
9.00     Andacht und Bibelarbeit
            Pfarrer Jürgen Reichel, eed
   
10.00    Kaffeepause
   
   
10.30    Schritte auf dem Weg des Friedens
             Ökumenisch-theologische Impulse von Jamaika für
             die Friedensarbeit in Deutschland

             Vortrag und Diskussion
             Bischof des. Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm, Otto-Friedrich-Universität Bamberg
       
12.15    Friedensruf – Mittagsgebet
   
12.30    Mittagessen
   
14.30    Kaffee

15:00    Workshops
   
18.30    Abendessen
   
20.00    Rundgang durch das Herrnhutische Ensemble
   
22.00    Abendandacht

Dienstag, 9. August   
   
8.00     Frühstück
   
9.00     Andacht und Bibelarbeit
            Mag. Barbara Rauchwarter, Wien
   
10.00    Kaffeepause
   
10.30    Fortsetzung der Workshops   
       
12.15    Friedensruf-Mittagsgebet
       
12.30     Mittagessen
   
14.00    Thematische Exkursionen zu den Themen der Workshops
   
18.30    Abendessen
   
22.00    Abendandacht

Mittwoch, 10. August   
   
8.00     Frühstück
   
9.00     Andacht und Bibelarbeit
            Superintendent Frank Schürer-Behrmann, Fürstenwalde
   
10.00     Kaffeepause
   
10.30    Globale Diskurse - lokales Handeln.
             Die Umsetzung globaler Themen vor Ort

             Vorträge und Diskussion
             Prof. Dr. Astrid Messerschmidt, Pädagogische Hochschule Karlsruhe
             Superintendent Frank Schürer-Behrmann, Fürstenwalde
   
12.15    Friedensruf – Mittagsgebet
   
12.30    Mittagessen
   
14.30    Kaffee

15.00    Fortsetzung der Workshops
   
18.30    Abendessen

19.30    Fortsetzung der Workshops
   
21.30    Ökumenisches Sommerkino

Donnerstag, 11. August   
   
8.00     Frühstück
   
9.00     Andacht und Bibelarbeit
            Rektor i.R. Michael Dorsch, Jena
            Katrin Rux, Halle/Saale
   
10.00     Kaffeepause
   
10.30    Fortsetzung der Workshops   
   
12.30    Mittagessen
   
14.00    Exkursion in die Region: Weimar, Erfurt, Eisenach
   
18.30    Abendessen
   
19.30    MEET-Jahresversammlung
   
22.00    Abendandacht

Freitag, 12. August
   
8.00      Frühstück
   
9.00      Andacht und Bibelarbeit
             Pfarrerin Kathrin Stückrath, Wolterburger Mühle
   
10.00     Kaffeepause
   
10.30    Jahresversammlung des Plädoyer
             Jahrestagung von MEET
   
12.15    Friedensruf – Mittagsgebet
   
12.30    Mittagessen
   
15.00    Ergebnisse und Impulse aus den Workshops
   
16.30    Gerechter Frieden.
             Konsequenzen und Perspektiven

             Podiumsgespräch
             Schriftführer Renke Brahms, Friedensbeauftragter der EKD, Bremen
             und Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Ökumene
             Moderation: Prof. Dr. Michael Haspel
   
19.00    Ökumenischer Festabend
   
22.00    Abendandacht

Samstag, 13. August   
   
8.00      Frühstück
   
9.00      Auswertung und Perspektiven
   
10.30    Kaffeepause
   
11.00    Festgottesdienst mit der Herrnhuter Brüdergemeine im Kirchsaal
             Predigt: Schriftführer Renke Brahms, Friedensbeauftragter der EKD, Bremen
   
12.30    Abschluss mit dem Mittagessen

Tagungsprogramm zum (260 KB)

Tagungsleitung