Evangelische Akademie Thüringen

Veranstaltungen 2015

20. November 2015
Zinzendorfhaus Neudietendorf

Alles im grünen Bereich?

Nachhaltigkeit in der Herstellung, Beschaffung und Nutzung von Medientechnik

Achtung: Dieser Fachtag entfällt!
Während es bei Kleidung und Nahrungsmitteln schon relativ weit verbreitet ist, beim Kauf auch auf ökologische Aspekte und faire Herstellung zu achten, ist dies im Hinblick auf Kommunikationsund Medientechnik bisher noch kaum der Fall. Mobilfunkanbieter werben mit dem Slogan „Jedes Jahr ein neues Smartphone“, Leistungsfähigkeit, Preis und Design sind hier entscheidendere Kaufkriterien als faire Produktionsbedingungen und Langlebigkeit der Geräte. Von Medientechnik sind wir im beruflichen und privaten Umfeld alle umgeben: 10% unseres gesamten Stromverbrauchs entfallen auf Informations- und Kommunikationstechnik, die Nutzung verursacht jährlich 33 Millionen Tonnen Kohlendioxid- Ausstoß – mehr als der deutsche Luftverkehr. Wie können Nachhaltigkeitsfragen bei der Beschaffung und Nutzung von Medientechnik mit bedacht werden? Worauf ist hier zu achten – von fairen Produktionsbedingungen, ressourcenschonender Herstellung, bis hin zu Nutzung und Recycling der Geräte? Wie tragfähig sind Entwicklungen wie das sogenannte Fairphone, laut Herstellerangaben das erste faire Mobiltelefon? Der Fachtag lädt beruflich und privat Interessierte ein, Nachhaltigkeitsfragen in der Beschaffung und Nutzung von Medientechnik nachzugehen.

Annegret Grimm, Evangelische Akademie Thüringen

Programm

(pdf-Datei, 131 KB)

9 Uhr
Ankommen und Stehkaffee

9.15 Uhr
Begrüßung
Annegret Grimm, Evangelische Akademie Thüringen

9.30 Uhr
Vortrag und Diskussion
Der ökologische Fußabdruck der Mediengesellschaft
Carl-Otto Gensch, Öko-Institut e.V., Freiburg, Bereichsleiter Produkte und Stoffströme

10.30 Uhr
Kaffeepause

11.00 Uhr
Impuls
Faire Smartphones, grüne Rechenzentren – Wie grün und fair kann Medientechnik sein?
Möglichkeiten und Grenzen von nachhaltiger Medientechnik
Markus Stutz, Vorsitzender Lenkungsausschuss Umwelt und Nachhaltigkeit Bitkom e.V./EMEA Environmental Affairs Manager Dell, Frankfurt a.M.

11.30 Uhr
Podiumsdiskussion
Umdenken! Oder: Warum es sich lohnt, auch bei Medientechnik über Nachhaltigkeitsfragen nachzudenken
Carl-Otto Gensch, Öko-Institut e.V., Freiburg, Bereichsleiter Produkte und Stoffströme
Markus Stutz, Vorsitzender Lenkungsausschuss Umwelt und Nachhaltigkeit Bitkom e.V./EMEA Environmental Affairs Manager Dell, Frankfurt a.M.
Olaf Möller, Staatssekretär im Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

12.30 Uhr
Mittagessen

13.30 Uhr
World Café mit Impulsen

1. Nachhaltige Herstellung von Medientechnik (soziale und ethische Aspekte, wie z.B. gesunde und faire Arbeitsbedingungen, Stichwort „Fair IT“)
Anthonie Leistner, NagerIT e.V.
2. Nachhaltigkeit in der Nutzung von Medientechnik (Energieverbrauch, „geplante Obsoleszenz“)
Stefan Schridde, murks-nein-danke.de, Berlin
3. Ressourcenschonende Entsorgung von Medientechnik
Johanna Sydow, Germanwatch e.V., Berlin

15.45 Uhr
Erträge und Perspektiven des Fachtages
Alles im grünen Bereich? - Nachhaltigkeitskriterien im Hinblick auf Medientechnik
Grit Booth
, Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen, Erfurt

16.30 Uhr
Ende des Fachtages

Tagungsleitung