Evangelische Akademie Thüringen

Veranstaltungen 2015

11. März 2015
Kombinat Süd, Jena

Subjektiv ist besser

Nachrichtenwelten im digitalen Wandel

Durch das Web 2.0 kann jeder, der möchte, vomMedienkonsumenten zum -produzenten werden. Durch YouTube, Blogs, Twitter undCo. etabliert sich so eine Nachrichtenwelt, die sich deutlich von klassischenFernsehnachrichten oder Qualitätszeitungen unterscheidet. Meinung und Inhalt,Satire und Fakten und Spaß und Ernst werden kaum getrennt. Subjektivität wirdzum Qualitätsmerkmal. Zum Selbstverständnis von Journalisten gehörte (bisher) hingegeneine seriöse, um Objektivität bemühte Darstellung und eine sichtbare Trennungvon Nachricht und persönlicher Bewertung. Bleibt dafür noch Raum, wenn hundertausendeYouTube- und Blog-Abonnenten sich in anderen Nachrichtenwelten bewegen? Habenwir es mit zwei Paralleluniversen zu tun oder handelt es sich schlicht um zweiSeiten derselben Informationsmünze? Wie verändert sich Öffentlichkeit, wennjeder ein potenzieller Journalist ist?

Wir laden ein mitzudiskutieren mit KWiNK, YouTuber und Kulturwissenschaftler, Endemol Beyond, Bonn und Martin Debes, Redakteur der Thüringer Allgemeinen, Erfurt.

Der Abend ist Teil der Reihe "Digital ist besser. Netzpolitik zwischen digitaler Ernüchterung und Neujustierung". In vier Abendveranstaltungen – je zwei in Jena und zwei in Halle – wollen wir mit Akteurinnen  und Akteuren aus Netzpolitik, Kommunikationsforschung und Medienproduktion über die bleibende Potenziale des Netzes für Gesellschaft und Demokratie diskutieren.

www.digitalistbesser.info


Programm

(1,31 MB)

19.00
Begrüßung und Einführung

19.15
Salongespräch mit KWiNK und Martin Debes
 Mitdiskutieren über Livestream und Twitter möglich #digitalistbesser

21.00
Fortsetzung der Gespräche im informellen Rahmen

Tagungsleitung