Evangelische Akademie Thüringen

Veranstaltungen 2006

07. – 09. April 2006
Haus Sonneck, Blütengrund bei Naumburg

Heitere Gelassenheit im Umgang mit sich und der Welt

Philosophische Übungen zum Guten Leben

„Verlange nicht, dass das, was geschieht,
so geschehe, wie du es willst,
sondern wolle, dass das, was geschieht,
so geschehe, wie es geschieht,
und du wirst glücklich sein."
Epiktet
Gut leben möchte wohl jeder von uns. Für die alten griechischen undrömischen Philosophen war die „Meeresstille des Gemüts", die heitereGelassenheit als innere Unabhängigkeit und Autonomie gegenüber denZumutungen der Welt das zentrale Ziel. Nicht um leib- undlebensfeindliche Ablehnung von Leidenschaften, Affekten und Gefühlenging es dabei, nicht um trockene Tugendwächterei, sondern um den klugenGebrauch der Lüste, dieaufmerksame Gestaltung der eigenen Lebensvollzüge und die Prüfungunserer Maßstäbe.

Tagungsleitung und Referent/innen (s. auch rechte Spalte)

Carsten Passin, philoSOPHIA e.V.
Dorothea Höck, Evangelische Akademie Thüringen

Programm

Beginn am 7. April
18.00 Uhr mit dem Abendessen

Ende am 9. April um 13 Uhr mit dem
Mittagessen

Tagungsleitung

  • Dorothea Höck