Evangelische Akademie Thüringen

Veranstaltungen 2013

09. März 2013
Gemeindezentrum Paul Schneider, Weimar-West

Vom Rückbau zum Umbau

Fachtag Ekklesiologie

Die Gemeindegliederzahl und die finanziellen Mittel werden weniger. Und diese Entwicklung wird absehbar noch zunehmen. Bislang wurde vor allem durch die Vergrößerung von Pfarrbezirken und Aufgabenbereichen darauf reagiert. Die traditionellen Grundstrukturen der kirchlichen Organisation blieben dabei aber der Orientierungsrahmen. Wir sind an einem Punkt, wo die weitere Ausdehnung von Zuständigkeiten nicht mehr funktioniert. Es gibt auch Veränderungen im System: Gemeinden werden so klein, dass sie nicht mehr lebensfähig sind; an anderer Stelle wächst Neues, vielleicht ganz anderes. Wie können wir orientiert am Auftrag der Kirche, das Evangelium in Wort und Tat zu verkündigen, zu neuen, lebbaren und inspirierenden Formen kommen? Ein Umbau – zumal bei knapper Kasse – erfordert erst einmal eine Bestandsaufnahme. Wo stehen wir eigentlich? Welche Ressourcen haben wir? Dann erst kann die Frage beantwortet werden, wo sollen und wollen wir hin? Gerade die Steuerungsmöglichkeiten und -zumutungen des neuen Finanzsystems erfordern eine theologische Bearbeitung dieser Fragen. Dazu laden wir ein.

Programm

9.30 Uhr
Andacht
Pfarrerin Dorothee Land, Gemeindekolleg der VELKD

9.45 Uhr
Vom Rückbau zum Umbau – Ekklesiologische Perspektiven
1. Impuls:
Die Instrumente taugen nicht mehr…! Möglichkeiten und Grenzen des Umbaus in den bisherigen Strukturen. Erfahrungen in der Leitung eines Kirchenkreises
Superintendentin Anne-Kristin Ibrügger, Altenburg
2. Impuls:
Umbauen – aber wohin? Veränderungsimpulse zwischen Verzweiflungsmaßnahmen und ekklesiologischer Neuorientierung. Impressionen aus Gemeindebesuchen
Pfarrer Tobias Schüfer, Regionaler Studienleiter in der Vikarsausbildung der EKM
Anschließend Gelegenheit für Rückfragen

10.30 Uhr
Stehkaffee

11.00 Uhr
Arbeitsgruppen
Ekklesiologische Bilder in unseren Köpfen – die unbewusste Blockade des Umbaus?
Handlungsperspektiven für Kirchenkreise und Gemeinden
Superintendentin Anne-Kristin Ibrügger

Vom glücklichen Zufall zum tragfähigen Konzept. Impulse für den ekklesiologischen Umbau
Pfarrer Tobias Schüfer

Regionalisierung als ekklesiologisches Zukunftskonzept? Erfahrungen und Evaluationsergebnisse eines Projektes in Jena
Dipl. Psychologin Iris Seliger, Friedrich-Schiller-Universität Jena

12.30 Uhr
Mittagessen

13.30 Uhr
Ekklesiologische Profilbildung in Gemeinden und Kirchenkreisen
Abschlusspodium und -plenum
Superintendentin Anne-Kristin Ibrügger
Pfarrer Tobias Schüfer
Dipl. Psychologin Iris Seliger
Moderation: Prof. Dr. Michael Haspel

15.00 Uhr
Abschluss mit dem Kaffeetrinken

Tagungsleitung