Evangelische Akademie Thüringen

Veranstaltungen 2013

31. Oktober 2013
Herderzentrum, Weimar

„Lebendigkeit und Kraft zum Wirken“

Die Bedeutung Martin Luthers für das Wirken Johannes Falks - Zeitsignale am Reformationstag

Was hat Falk mit Luther zu tun? Mit dieser Frage befassen sich die „Zeitsignale am Reformationstag“ 2013. Vor genau 200 Jahren wurde u.a. von Johannes Falk die „Gesellschaft der Freunde in der Not“ ins Leben gerufen. Johannes Falk hat sich ausdrücklich auf Luther berufen. In seinen pädagogisch-theologischen Schriften verweist er auf ihn und verarbeitet seine theologischen Impulse. Seinem „Institut“ hat Falk den Namen Lutherhof gegeben. Im Gespräch mit Prof. Dr. Michael Haspel, Direktor der Evangelischen Akademie Thüringen, wird Dr. Johannes Demandt den Impulsen Luthers für Falks Arbeit, für seinen Glauben und seine Pädagogik nachgehen. Dabei wird das Fortwirken der Reformation über Falk bis in die Gegenwart erkennbar. Johannes Demandt ist Pastor in Düsseldorf und Autor des Buches "Johannes Daniel Falk. Sein Weg von Danzig über Halle nach Weimar (1768–1799)".

Kantor Johannes Kleinjung wird den Abend mit musikalischen Interludien aus der Zeit Falks umrahmen.

Der Abend ist die Abschlussveranstaltung des Falk-Jahres 2013. Er findet im Rahmen der Lutherdekade in der Veranstaltungsreihe „Zeitsignale am Reformationstag“ statt, einer gemeinsamen Reihe der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Weimar und der Evangelischen Akademie Thüringen.

Tagungsleitung