Evangelische Akademie Thüringen

Veranstaltungen 2007

02. – 06. April 2007
Ländliche Heimvolkshochschule Thüringen, Kloster Donndorf/Unstrut

Das Paradies – Der Garten der Seele

Stille Tage der Akademie

Willst du einen Tag glücklich sein,
trink eine Flasche Schnaps!
Willst du drei Tage glücklich sein,
dann heirate!
Willst du eine Woche glücklich sein,
schlachte ein Schwein!
Willst du dein Leben lang glücklich sein,
werde Gärtner!
chinesisches Sprichwort

Wo erholt sich die Seele, wenn sie abgespannt und müde ist? Wo liegt ihr Garten? Ein Garten ist ein begrenztes Stück kultivierter Natur. Es gibt das Stück grüner Blumenwiese und den wildrankenden Heckenzaun, die Obstspaliere, die Gemüsebeete und so manchen Gartenzwerg. Und es gibt eine Bank zum Sitzen und Schauen.

In der Karwoche wollen wir den Zyklus von Werden, Wachsen, Vergehen und Neubeginn in den Blick nehmen, die Freuden des Säens und Erntens, das Wartenkönnen, die Abschiede und Neuanfänge, die kleinen Paradiese der Entspannung und des Genusses – und die Hölle als den Ort, wo nichts mehr gedeiht.

Wir richten unsere Aufmerksamkeit dabei auf Innerseelisches genauso wie auf die ökologisch-gesellschaftlichen und politischen Dimensionen des Wachstums.

Der Garten unserer Seele erblüht in der Ruhe: Meditation, kreatives Gestalten, Bewegung, Klang und Gesang – sie sind Gewächse der Stille. Wir machen uns deshalb auf den Weg in unser Seelengärtlein mit Übungen von gegenstandsloser Meditation, von Achtsamkeit und Wachheit sowie mit Zeit für die Gemeinschaft, für sich selbst und für die innere „Gartenarbeit“.

Für Christen und Nichtchristen, die auf spiritueller Suche sind.

Es laden ein und freuen sich auf die neuen „Stillen Tage“, diesmal im Kloster Donndorf

Jürgen Reifarth, Neudietendorf
Gerhard Breidenstein, Murrhardt

------------------------------
Gerhard Breidenstein,
evangelischer Pfarrer i.R., ist seitlangem friedenspolitisch,ökologisch und in der Eine-Welt-Solidarität engagiert. Er übt seit 1989die Zen-Meditation bei Pater Johannes Kopp, S.A.C., und Prof. Michaelvon Brück.

Jürgen Reifarth
ist Theologe, Journalist und Studienleiter für politische Jugendbildungan der Akademie. Er praktiziert seit 1994 Qi Gong und Taiji Quan undabsolviert derzeit eine Ausbildung zum Taiji-Lehrer.

Programm

Montag
2. April 2007
  
bis 15:00 UhrAnreise


15.00 Uhr
Kaffee


16.00 Uhr
Begrüßung und erster „Gartenrundgang“
  
18.00 UhrAbendbrot
  
19.30 UhrParadies und Hölle.
Mythen und Seelenbilder

Singen und Kreistänze


21.00 Uhr 
Tagesabschluss


  
Dienstag, 3. April 2007


08.00 UhrQi Gong. Körper- und Atemübungen im Freien


08.30 UhrFrühstück


09.30 Uhr
Tagesbeginn


anschl.Einführung in die Sitzmeditation
  
10.30 UhrPause
  
11. 00 Uhr
„Gartenarbeit“ I
Pflanzen, Säen, Pflegen
  
12.15 Uhr
Mittagessen
  
14.30 Uhr
Kaffee
  
15.00 Uhr
Einführung in die Gehmeditation
  
16.15 Uhr
Paradiesische Entspannung.
Übungen zum Wohlfühlen
  
18.00 UhrAbendbrot
  
19.30 Uhr
Spaziergang im Garten der Seele.
Geschichten-Abend
  
21.00 Uhr 
Tagesabschluss




Mittwoch,4. April 2007


08.00 UhrQi Gong. Körper- und Atemübungen im Freien
  
08.30 Uhr
Frühstück
  
9.30 Uhr
Tagesbeginn
  
anschl. 
Sitzmeditation
  
10.30 Uhr
Pause
  
11.00 Uhr
„Gartenarbeit“ II
Wachsen lassen, Ernten, Grenzen des Wachstums
  
12.15 UhrEss-Meditation,  Mittagessen
  
 14.30 UhrKaffee
  
15.00 Uhr
Sitz- bzw. Gehmeditation
  
16.15 Uhr 
Mein Seelengärtlein.
Kreatives Gestalten

 
18.00 Uhr 
Abendbrot mit Mahlfeier
  
19.30 Uhr
Schweigeabend zum Schreiben, Nachsinnen, Meditieren
  
21.00 Uhr
Tagesschluss
  
  
Donnerstag
(Schweigetag), 5. April 2007
  
08.00 Uhr
Qi Gong. Körper- und Atemübungen im Freien
  
08.30 UhrFrühstück
  
9.30 Uhr 
Tagesbeginn
  
anschl.
Sitzmeditation
  
10.30 Uhr
Pause
  
11.00 Uhr
„Gartenarbeit“ III
Vergänglichkeit und neues Leben
  
12.15 Uhr
Mittagessen, Spülmeditation
  
14.30 Uhr
Kaffee
  
15.00 Uhr 
Stille Wanderung auf der Hohen Schrecke.
Meditatives Singen in der Klosterkirche
  
18.00 Uhr  Abendbrot
    
  
19.30 Uhr
Fest der Sinne.
Feiern und Genießen Abschlussabend
  


Karfreitag, 6. April 2007


08.00 UhrQi Gong. Körper- und Atemübungen im Freien


08.30 UhrFrühstück


9.30 UhrTagesbeginn


anschl.Sitzmeditation
  
10.30 UhrPause


11.00 UhrAbschlussrunde


12.15 Uhr Mittagessen
Ende und Heimreise


Hinweis:
Bittebringen Sie für Meditation und Körperarbeit bequeme, weite Kleidung mitund, falls Sie haben, ein Meditations-bänkchen oder -kissen. Für daskreative Gestalten ist eine Blumenschere, eine Vase oder - fallsvorhanden - eine Schale mit Steckigel hilfreich.

Es empfiehltsich, die ganze Zeit am Tagungsort zu verbringen. Richten Sie es inIhrem Interesse bitte auch so ein, dass Sie an der gesamten Tagungteilnehmen können.

Und gönnen Sie sich schließlich für den Weg zu uns und für die Heimfahrt die Zeit für eine geruhsame Reise.