Evangelische Akademie Thüringen

Veranstaltungen 2012

10. März 2012
Zinzendorfhaushaus Neudietendorf bei Erfurt

Kirche für andere in Mitteldeutschland?

Ekklesiologische Perspektiven mit dem neuen Finanzgesetz

Durch den demographischen Wandel, den Wegzug von jungen Menschen und verbreitete Säkularisierung sind in vielen Bereichen die Gemeindeglieder- zahlen rückläufig. Dadurch gehen auch die finanziellen Mittel zurück. Im Gebiet der EKM sind wir mit einer Vielzahl kleiner Gemeinden konfrontiert, die für sich oft kaum lebensfähig sind. Es gibt Pfarrerinnen und Pfarrer, die trotz mehrer Gottesdienste am Sonntag keine Predigt mehr halten, weil die Gruppen so klein geworden sind. An anderen Stellen entstehen neue lebendige Zentren oder werden Menschen über andere Kommunikationsformen erreicht. Das neue Finanzgesetz der EKM versucht diesen Entwicklungen Rechnung zu tragen. Damit gehen einschneidende Veränderungen für die Kirchenkreise und Gemeinden vor allem in Thüringen einher. Die Mittel werden weniger und die Eigenverantwortung nimmt zu. Es muss abgewogen werden, für welche Arbeitsbereiche zukünftig Geld ausgegeben wird. Aber was sind die ekklesio-logischen Orientierungen dabei? Wie viel kann und darf dem Selbsterhalt dienen? Und wie kann der Auftrag, das Evangelium in Wort und Tat an alle Welt und alles Volk auszurichten realisiert werden? Immer größere Einheiten lösen das Problem nicht. Wie kann es aber dann weitergehen? Diese Fragen wollen wir gemeinsam an einem Studientag bedenken und damit einen Prozess beginnen, die Veränderungen theologisch zu reflektieren und verantwortet konzeptionell zu gestalten. Wir laden Sie herzlich ein, sich daran zu beteiligen!

Programm

Samstag, 10. März 2012

9.30 Uhr   
Andacht im Raum der Stille
Akademiedirektor Prof. Dr. Michael Haspel

9.45 Uhr
Ekklesiologische Perspektiven nach dem neuen Finanzgesetz
1. Impuls:
Die finanziellen und demographischen Entwicklungen und ihre Folgen für die Existenz und das Selbstverständnis von Gemeinde und Kirchenkreis
Superintendent Michael Lehmann,
Gotha
2. Impuls:
Kränkung und Vertrauen
Wie können Trauerprozesse in Gemeinden und in unserer Kirche Raum und Gestalt gewinnen, ohne Lebenskräfte zu verstellen?
Pastorin Theresa Rinecker, Leiterin des Seelsorgeseminars Weimar

AnschließendGelegenheit für Rückfragen

10.30 Uhr
Stehkaffee

11.00 Uhr
Arbeitsgruppen
In Zeiten von Bevölkerungsverlust und Stellenkürzungen Gemeinde gestalten
Handlungsperspektiven für Kirchenkreise und Gemeinden
Superintendent Michael Lehmann, Gotha

Es kommt keiner mehr...
Wie kann man verarbeiten, dass das Engagement keine Früchte trägt?
Pastorin Theresa Rinecker, Leiterin des Seelsorgeseminars Weimar

Gestaltungsherausforderungen für Kirchenkreise und Gemeinden durch das neue Finanzgesetz
Ronald Jost, Thüringer Aufbaubank, Kreissynode Jena

Gesandt in alle Welt und zu allem Volk
Der evangelische Auftrag der Kirche
Prof. Dr. Michael Haspel, Akademiedirektor der Evangelische Akademie Thüringen

12.30 Uhr
Mittagessen

13.30 Uhr
Ekklesiologische Profilbildung in Gemeinden und Kirchenkreisen
Abschlusspodium und- plenum
Superintendent Michael Lehmann, Pastorin Theresa Rinecker, Ronald Jost
Moderation: Prof. Dr. Michael Haspel

15.00 Uhr
Abschluss und Kaffeetrinken

Tagungsleitung