Evangelische Akademie Thüringen

Veranstaltungen 2012

02. Mai 2012
Jakobskirche Weimar

Sein wie die Träumenden

Erkundungen im Grenzland zwischen Tod und Leben

Wie wird es im Himmel sein? Mit Mut, Witz und Grazie erkunden der Theologe und Schriftsteller Georg Magirius und die Harfenistin Bettina Linck das Grenzland zwischen Tod und Leben. Zweifel und Vergeblichkeit werden dabei nicht geleugnet, sondern sind vielmehr der Ausgangspunkt, von dem aus sich die beiden immer tiefer in eine Realität hineinspielen, die jenseits der Beweise beginnt. „Diese Erzählungen sind Himmelsspiele, eine wunderbare Traumeinladung und –erlaubnis mit vielen Glücksmomenten“, urteilt Gabriele Wohmann über Magirius‘ Buch „Sein wie die Träumenden“. Der musikalisch-poetische Abend ist inspiriert von dem Mut, der Sehnsucht zu trauen, dass das Ende der Anfang ist – der Anfang von etwas ganz Anderem.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Weimarer „Lesarten“ statt, die sich 2012 dem Motto „Mut“ widmet. Veranstalter des Abends sind die Evangelische Akademie Thüringen und die Kulturdirektion der Stadt Weimar.

Georg Magirius ist evangelischer Theologe, freier Schriftsteller und Journalist. Seit 2000 hat er zahlreiche Bücher veröffentlicht und arbeitet für mehrere ARD-Hörfunksender (www.georgmagirius.de). Bettina Linck hat nach ihrem Studium bei Prof. Gisèle Herbet an der Musikhochschule in Würzburg ihr Diplom mit Auszeichnung abgeschlossen. Sie gibt Solokonzerte, ist Mitglied des Trio Saphiro und in verschiedenen Orchestern tätig, 2008 und 2009 auch am Deutschen Nationaltheater Weimar und in der dortigen Staatskapelle.

Programm



Tagungsleitung